Eindrucksvoll

„Guten Morgen! Sie sind doch Herr Morgenroth, der Immobiliengutachter. Schön, dass Sie wieder da sind.“

Diese Begrüßung wäre nicht weiter ungewöhnlich. Wenn ich nicht erst zum zweiten Mal im Gundbuchamt des Amtsgerichtes wäre. Dutzende Immobiliengutachter, Architekten und Grundstücksbesitzer gehen hier
täglich ein und aus. Aktenberge stapeln sich auf überlasteten Schreibtischen, Hängeregistraturen belegen ganze Wandflächen, deren System nur die Beamtinnen und Beamten durchblicken können. Es geht hier um Grundbücher,
Flurstücke, Katasternummern und Maßstäbe. Gibt es eine rationalere, eine emotionsfreiere Atmosphäre?

„Wie ist denn Ihre Anschrift?“ wurde ich beim ersten Besuch von der Sachbearbeiterin gefragt. Mit einem Griff in meine Jackentasche überreichte ich ihr meine Karte. Ihr Tastsinn meldete ihr sofort, dass hier irgendetwas anders war. Dicker. Wertiger. Der Blick ging zur Karte, dann zu mir, dann wieder zur Karte. Ihr Zeigefinger fühlte über die Prägung. „So eine hochwertige Karte habe ich noch nicht bekommen.“ sagte sie staunend.
„Toll. Die bekommt einen besonderen Platz bei mir.“ Die Schublade mit den Visitenkarten der anderen Besucher, die sie bereits geöffnet hatte, bekam einen Schubser und flog wieder zu. Sie stellte meine Karte auf ihren Schreibtisch, neben Ihren Monitor.

Und da steht sie bei meinem heutigen Besuch immer noch. Jetzt weiß ich, warum diese Karten nicht Visitenkarten, sondern Eindruckkarten heißen. Sie sorgen für bleibenden Eindruck.

Was glauben Sie, wen sie empfehlen wird, wenn sie nach einem Gutachter für Immobilienbewertung gefragt wird?

Ich bedanke mich bei Marcus Simons für diese tollen Karten.

Jörg Morgenroth
Gutachter für Immobilienbewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


ImpressumAGBDatenschutzerklärung